“Lust auf Frühling mit Ivana Varinska”

Körpernahe Dienstleistungen sind unter strengen Hygienevorschriften erlaubt, 
WENN ES DIE  INZIDENZZAHLEN  ZULASSEN
“NOTBREMSE “(BEI 7- TAGE-IZIDENZ ÜBER 100):
-Stellt das Gesundheitsamt  in einem Landkreis eine seit drei Tagen in Folge bestehende 7- Tages- Inzidenz  von über 100 fest, müssen Betriebe zur Einbringung körperliche Dienstleistungen (Kosmetik,  kosmetische Fusspflege) schließen. 
-AUSNAHNEN gelten in diesem Fall für MEDIZINISCH NOTWENDIGE BEHANDLUNGEN, wie Podologie und FUSSPFLEGE. 
Diese sind unter der Maßgabe gestattet, das Kunden( incl.Kindern)…
. Den Nachweis eines negatives COVID-19-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist oder
. eine Impfdokumentation oder
.den Nachweis einer bestätigten Infektion ( bei genesenen Personen)
-Die Dienstleister und ihre Kunden müssen, soweit es die Dienleistung zulässt , eine FFP2-/KN95-/N95- Maske tragen.
-Eine Behandlung ist nur nach vorheriger TERMINVERINBARUNG erlaubt.
( nicht online,  sondern telefonisch 01622818012)
DAS GILT UNABHÄNGIG VON DER NOTBREMSE 
– Bei den Behandlungen  müssen sowohl die Kunden als auch die Beschäftigten eine MEDIZINISCHE  MASKE oder eine FFP2-/ KN95-/N95- MASKE tragen.
– Beim Angebot von Dienstleistungen, bei denen eine solche Maske nicht oder nicht dauerhaft getragen werden kann , müssen Kunden den NACHWEIS EINES TAGESAKTUELLEN  NEGATIVEN COVID- 19 -SCHNELLTESTS, EINER IMFDOKUMENTATION ODER EINER BESTÄTIGTEN INFEKTION  vorlegen. 
Für medizinische Fusspflege gilt dies nicht.